BMW M6 von G-Power: Erste Bilder, erste Infos

Da der neue BMW M5 bereits von Haus aus einen aufgeladenen Motor unter der Haube hat, hilft Tuner G-Power sein eigenes Kompressor-System hier nicht weiter. Stattdessen modifiziert er die vorhandene Hardware – und das nun auch im neuen BMW M6.

HIER GEHT’S ZUM G-POWER M5 MIT 640 PS

Zwei erste Teaser-Bildchen sollen einen Ausblick auf das schnelle Coupé aus Tuner-Hand geben, das womöglich schon auf der Essen Motorshow im Dezember zu sehen sein wird. Wie schon beim M5 verhilft G-Power auch dem M6 mittels seiner BiTronik III genannten Leistungssteigerung zu 640 PS und 777 Newtonmeter Drehmoment. Außerdem hebt der Tuner die leidige Vmax-Begrenzung auf 305 km/h auf. Stattdessen soll der M6 nun „über 310 km/h“ schaffen. Für die gleichstarke Limousine gibt der Tuner 315 km/h Topspeed an, das dürfte dann wohl auch der M6 schaffen. Und auch die Sprintzeit von 3,9 Sekunden auf Tempo 100, die der 640 PS starke G-Power M5 schafft, ist für das Coupé sicherlich kein Problem.

Neben der Leistungssteigerung, zu der es noch keine Preis-Infos gibt, bietet G-Power auch 21-Zoll-Schmiedefelgen, ein Gewindefahrwerk, eine Carbon-Bremsanlage sowie eine Vierrohr-Abgasanlage aus Edelstahl an.

BMW M6 im Angebot:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.