Tuningteile aus Fernost für europäische Fahrzeuge sind hier wie dort extrem begehrt – im Falle von BMW ist das japanische Unternehmen 3DDesign das beste Beispiel. Die Carbon-Anbauteile zeichnen sich durch extrem hohe Qualität und Passgenauigkeit aus und ab sofort bieten die Jungs von Carbonfiber Dynamics, kurz: CFD, selbige Teile inklusive eigens erteiltem TÜV-Teilegutachten für den BMW M5 F10 an.

BMW M5 von Carbonfiber Dynamics

Und wenn Carbonfiber Dynamics etwas anpackt, kann das nur gut werden: Als einer der größten Händler für Carbonteile in ganz Europa sollten die Dortmunder wissen, was sie tun. Abgesehen von Frontspoiler, Seitenschwellern, Heckspoiler und Diffusorblende aus dem Hause 3DDesign blieb beinahe keine Schraube an ihrem ursprünglichen Platz. Der Vierliter-V8-Biturbo leistet statt serienmäßigen 560 nun satte 830 PS, was unter anderem auch der modifizierten Abgasanlage samt Downpipe geschuldet ist. Die Elastizitätsprüfung von 100 auf 200 Km/h ist somit in 6,6 Sekunden erledigt, was eine Verbesserung von rund zwei Sekunden im Vergleich zur Serie ergibt. Und zu guter Letzt: Die Farbe. Wir kennen Fire Orange vom E92 GTS, doch auch dem M5 steht sie pornös gut. In Kombination mit den Carbon-Anbauteilen und den grau lackierten Vossen-21-Zöllern ergibt sich ein absolut stimmiges Gesamtbild.

Die japanischen Carbon-Teile sind überdies auch für BMW M4 und M6 – selbstredend ebenfalls mit Teilegutachten – erhältlich. Die Preise für die M5-Teile hat CFD bereits bekanntgegeben: Sie bewegen sich zwischen 1.069 Euro für den Heckspoiler bis zu 2.329 Euro für die Seitenschweller.