Premiere in Genf: Aus BMW M5 wird Hamann Mi5Sion

Die Firma Hamann rebelliert gegen den aktuellen Trend von BMW: Der Tuner hat dem Münchener Understatement den Kampf angesagt. Jedes neue BMW M5-Modell wird schneller und luxuriöser, aber eben auch optisch sowie akustisch unauffälliger. Ein Gegentrend bahnt sich momentan in Genf seinen Weg. Wir stellen vor: Dieser blechgewordene Krawall-Fünfer hört auf den Namen Hamann Mi5Sion.

Schon auf den ersten Blick fallen der „böse Blick“ und die aggressive Frontpartie auf. Riesige Lufteinlässe, tiefes Spoilerschwert und Tagfahrleuchten in LED-Technik lassen den sonst so braven M5 kompromisslos und knallhart wirken. Er macht kurzen Prozess mit seinen Gegnern, so scheint es. Die neuen Kotflügel bringen auf jeder Seite einen Breitenzuwachs von 30 mm, wiegen dabei aber nur 3,2 Kilogramm – Vollcarbon sei dank. Außerdem verpasst Hamann dem M5 sportlicher wirkende Seitenschweller und neue Türaufsätze.

Die Vier-Rohr-Auspuffanlage aus Edelstahl ist in den Heckdiffusor integriert und soll den passenden Sound zur Optik liefern. Bei hohen Geschwindigkeiten soll zudem ein Dachkantenspoiler für die nötige Downforce sorgen. Den Kontakt zur Fahrbahn sollen vorne 265er und hinten 305er Reifen herstellen, aufgezogen auf  „Unique ForgedFormula“ oder „AnniversaryEvoHyperblack“  genannte Schmiedefelgen (beide 21 Zoll groß). Die Reifen UltracVorti R sind eine Neuentwicklung von Vredelstein und speziell für leistungsstarke Vehikel á la Hamann Mi5Sion vorgesehen, deshalb tragen die Pneus in diesem Fall auch das Hamann Logo auf der Reifenflanke.

So ausgerüstet kann man dann wohl jede erdenkliche „Mi5Sion“ erfolgreich abschließen. Zu welchem Preis die Power-Limousine zu haben ist und ob der verbaute 4,4-Liter-V8 leistungsseitig noch weiter gespusht wird, verrät der Tuner bislang nicht.

BMW M5 im Angebot:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.