Nachdem Cadillac den neuen CTS-V bereits auf der Detroit Motor Show Anfang 2015 offiziell vorgestellt hatte, verraten uns die Amis nun endlich auch, was der Wagen in Deutschland kosten soll und wie schnell’s denn nun aus dem Stand auf Tempo 100 geht.

Galerie (16 Bilder)

Das wichtigste zuerst: Der ab Herbst 2015 auf den Markt kommende Cadillac CTS-V steht mit einem Einstiegspreis von 98.500 Euro in der Liste und ist damit etwas billiger als die deutsche Konkurrenz aus BMW M5 (104.000 Euro) und Mercedes E 63 AMG (103.709 Euro). Unter seiner Haube arbeitet der aus der neuen Corvette Z06 bekannte 6,2-Liter-Kompressor-V8, der es im Cadillac auf 649 PS und 855 Nm bringt. Geschaltet wird über eine Achtgang- Automatik, angetrieben werden die Hinterräder. Diese Kombination soll die Power-Limousine in 3,7 Sekunden auf Tempo 100 bringen. Serienmäßig geht’s weiter bis 320 km/h Topspeed.

Als Besonderheiten des neuen CTS-V sind das reaktionsschnelle „Magnetic Ride Control“, das Dach aus Carbon sowie die montierten Michelin Pilot Super Sport-Pneus und die drei Fahrmodi „Touring“, „Sport“ und „Rennstrecke“ zu nennen.

Schon ein paar Monate vor dem 649 PS starken CTS-V schickt Cadillac im Sommer 2015 den neuen ATS-V auf den Markt und damit in den Ring zu BMW M3 und Mercedes C 63 AMG. Der kleine Bruder hat einen 470 PS starken BiTurbo-V6 unter der Haube und spurtet in 3,9 Sekunden auf Tempo 100. Los geht’s hier bei 74.900 Euro.

Galerie: ATS-V Limousine & Coupé

Cadillac-ATS-V_Coupe-(6)