Die Zulassungszahlen des aktuellen Cadillac CTS (im Bild) sind in Deutschland nicht einmal ein Tropfen Wasser auf den heißen Stein. Liegt es vielleicht daran, dass die Mehrheit potentieller Käufer mit der Marke Cadillac immer noch das Bild des Straßenkreuzers verbindet, der gerade noch für die Fahrt zum Golfplatz taugt? Dabei sollte dieses Bild spätestens seit der 2008 erfolgten Markteinführung des CTS-V, der mit einem 564 PS starken Kompressor-V8 aus der Corvette ZR1 ausgestattet wurde, mit dessen 305er Walzen wegradiert worden sein. Der erste CTS-V war eine Sportlimousine, die es ohne große Schwierigkeiten mit den Platzhirschen Audi RS6, BMW M5 und Mercedes E63 AMG aufnehmen konnte.

Liegt die Gerüchteküche richtig, so dürfen sich die Platzhirsche passend zum Winteranfang schonmal ein richtig dickes Fell zulegen. Denn danach erhält der kommende CTS-V mal wieder einen Corvette-Motor, nun aber eben jenen aus der jüngst vorgestellten C7 Z06. Satte 649 PS soll der etwas abgeschwächte Kompressor-V8 aus der fast 660 PS starken Z06 in der Mittelklasselimousine leisten, wodurch auf dem Papier selbst der bisher stärkste Platzhirsch-Vertreter, der E 63 S AMG (585 PS, hier bei uns im Fahrbericht), einpacken könnte. Und schon das Vorgängermodell des CTS-V lief frei Haus über 300, was ihm ein ganz spezielles Alleinstellungsmerkmal auf dem europäischen Markt einbrachte. Für diesen Markt sollte jedoch der Allradantrieb nicht fehlen, der auch für den aktuellen CTS auf der Optionsliste steht – dazu hält man sich bei Cadillac allerdings noch bedeckt.

Cadillac-CTS_2014_1600x1200_wallpaper_3a

Auch über die Optik können wir bisher nur spekulieren. Angesichts des kürzlich präsentierten Sport-Ablegers ATS-V (460 PS) aus der unteren Mittelklasse (Konkurrent zu BMW M3/M4 und Co.) dürfte jedoch klar sein, wohin die Reise geht: Die aggressiveren Schürzen, Luftauslässe auf der Motorhaube sowie sportliches Gestühl und eine ebenso sportliche Abgasanlage dürfen wir jedenfalls erwarten. Wir sind gespannt, was dann – zur erwarteten Markteinführung Ende 2015 – die Zulassungszahlen so sagen.

Galerie: Cadillac CTS

Galerie: Cadillac ATS-V Limousine