Corvette 427 Cabrio: Stärkstes Cabrio aller Zeiten

Das 2013er Modelljahr, das in den USA bekanntlich schon etwas früher als in Europa anfängt (bei uns etwa Mitte 2012), ist ein ganz besonderes für Corvette. Denn zum einen feiert die Sportwagenmarke 2013 sein 60jähriges Bestehen und außerdem wird die C6 durch ihren Nachfolger abgelöst. Gleich zwei gute Gründe also, nochmal rictig in die Sondermodell-Schublade zu greifen. Hervorgezaubert haben die Amis nun die C6 427 Cabrio „Collector Edition“, die den Siebenliter-V8 aus der Corvette Z06 unter der Haube hat und allerlei Zierrat von der ZR1 aufweist. Mit 512 PS und 637 Newtonmeter Drehmoment markiert der offene Zweisitzer die absolute Krone unter den Corvette-Cabrios. Geschaltet werden „muss“ über eine manuelle Sechsgang-Box, eine Automatik ist nicht zu haben.

Ausgerüstet ist das spezielle Cabrio mit dem kompletten Antriebsstrang sowie der Hinterachse der Z06. Aus Gewichtsgründen wurde sogar die Batterie in den Kofferraum verbannt. Außerdem dürfen sich Sammler-Freunde über ganz spezielle 19- beziehungsweise 20-Zoll-Alus und diverse Karosserieteile aus Carbon freuen. So bestehen die Motorhaube, die Kotflügel und der Frontsplitter aus dem leichten Material. Alles in allem bringt der Hecktriebler so trotz des gewaltigen V8 nur 1522 Kilogramm auf die Waage. Vom Leistungsgewicht her, ist der Ami also gegenüber Porsche 911 Turbo S Cabrio, Audi R8 5.2 V10 Spyder und Ferrari California klar im Vorteil.

Der Corvette 427 Cabrio Collector Edition reicht die Power, um in knapp vier Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen und mehr als 305 km/h Topspeed zu schaffen. Informationen zu Preis, Marktstart und möglichem Export nach Europa, bleibt Chevrolet allerdings noch schuldig. Vielleicht hilft da ein Anruf bei US-Car-Importeur GeigerCars in München …