Bonds Lotus Esprit wird zum Tesla-Tauchfahrzeug

Der im vergangenen September von RM Auctions versteigerte Lotus Esprit, der als voll funktionsfähiges Tauchfahrzeug verkauft wurde, ist nun an seinen neuen Eigentümer ausgeliefert worden.

Überblick: Alle Infos zur „Wet Nellie“

Elon Musk, der Geschäftsführer von Tesla Motors, soll bereit gewesen sein, für den weißen Esprit aus dem 007-Streifen „Der Spion der mich liebte“ 866.000 US-Dollar (rund 633.000 Euro) auszugeben. Nun sollen an dem 36 Jahre alten Lotus besonders auf technischer Seite einige Veränderungen vollzogen werden. Statt des Vierzylinder-Mittelmotors sollen Elektromotoren von Tesla Einzug halten. Mithilfe neuer Technik soll das Kultfahrzeug nun auch wirksam abgedichtet werden, sodass es tatsächlich – wie im Film – tauchen kann. Auf einen ersten Demo-Tauchgang sind wir bereits sehr gespannt!

Vorstellung: Das Power Cabrio – Lotus Exige S Roadster