Glickenhaus-Ferrari: LMP-Racer für LeMans?

Vor einiger Zeit erst tauchte ein schwarzes Ungetüm auf dem Nürburgring auf und sollte der Konkurrenz das Fürchten lehren. Es hörte auf den Namen Ferrari P4/5 Competizione und schoss auf der Nordschleife zumindest eine respektable Zeit aus der geschwungenen Hüfte: 6:51 min.! – schneller war noch kein Ferrari auf dieser Strecke. Der vom US-Multimillionär James Glickenhaus finanzierte und von italienischen Tunern entwickelte Wagen, belegte bei der Teilnahme am 24h -Rennen am Nürburgring nach technischen Problemen jedoch lediglich Rang 39. Dafür soll er nach einigen Verbesserungen am 27. Oktober dieses Jahres in der Grünen Hölle nun eine neue Bestzeit aufstellen.

Doch Glickenhaus scheint das noch nicht zu reichen. Erst vor einigen Tagen sind erste Zeichnungen zu einem Le Mans-tauglichen Auto erschienen, das auf dem P4/5 Competizione basieren soll. Da 2014 in der LMP1-Klasse einige Regeländerungen vorgenommen werden, wäre er mit seinem vier Liter großen und zusammen mit einem aus der Formel Eins entnommenen KERS-System 563 PS leistenden V8-Motor, durchaus geeignet für das traditionsreiche 24h-Rennen in Frankreich. Man darf also gespannt sein, welche Richtung das neue Projekt des amerikanischen Motorsport-Verrückten so nimmt und ob er 2014 tatsächlich mit einem Eigenbau an den Start geht. Wir würden uns jedenfalls sehr darüber freuen, zieht doch schon der P4/5 in der Eifel alls Blicke auf sich.

Und hier gleich noch ein paar Traumwagen zum Stöbern:

Ferrari Enzo – Ferrari 599 GTB/GTO Porsche Carrera GT
Lamborghini LP700 Lamborghini Murcielago – Mercedes SL65 AMG Black Series
– Mercedes SLR McLaren – Ford GT Bugatti Veyron

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.