Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Renault hat mit dem R.S. 01 einen coolen, reinrassigen und verflucht schnellen Rennwagen gebaut, der dann nur in einer hauseigenen Rennserie unterwegs ist, dem somit das ganz große Publikum verwehrt bleibt. Dass erschien den Franzosen dann doch selbst etwas engstirnig und so bekam der R.S. 01 ein GT3-Bodykit (und einige technische Modifikationen) und durfte nun schon mal mit den anderen Jungs von Mercedes, Porsche und Co. spielen gehen. Doch nach bisher einem Renneinsatz unter GT3-Reglement ist der Renault R.S. 01 natürlich immer noch nicht wirklich bekannt. Da hilft nur eins: Ein cooles Video, dass nicht nur Motorsport-Nerds, sondern alle Autoverrückten anspricht.

Renault R.S. 01 Interceptor: Mit 550 PS auf Raser-Jagd

Und so erdachten die Franzosen diesen sehr coolen Clip (siehe unten), der heute bei Youtube online ging. Inhalt: Ein Motorrad mit viel zu hoher Geschwindigkeit wird von der französischen Polizei gelasert. Doch anstatt die Verfolgung aufzunehmen, wird der „Interceptor“ auf die Piste geschickt. Hierbei handelt es sich um eine Polizei-Variante des Renault R.S. 01 mit dem ehemaligen Rennfahrer Jean Ragnotti hinterm Steuer.

Angetrieben vom 550 PS starken V6-Biturbo aus dem Nissan GT-R, aber nur rund 1.200 Kilogramm leicht, macht sich der Interceptor an die Verfolgung und bringt den Motorradfahrer am Ende natürlich zur Strecke.

Renault-Sport-RS-01-(4)

Renault-Sport-RS-01-(11)

Renault-Sport-RS-01-(8)

Renault-Sport-RS-01-(10)

Renault-Sport-RS-01-(2)

Renault-Sport-RS-01-(6)

Renault-Sport-RS-01-(9)