Ford Mustang GT500 Eleanor von Wheelsandmore

Auf Basis eines 1967er Mustang Fastback baut die deutsche Tuningschmiede Wheelsandmore eine ganz besondere Eleanor. Unter der Haube sorgt ein 5,7-Liter-V8 für jede Menge Spaß.

Der Mythos Eleanore macht auch vor deutschen Tunern nicht Halt. Der Faszination, die von dem wunderschönen Ford Mustang Shelby GT500 von 1967 ausgeht, kann sich fast keiner entziehen. Jetzt hat es den Besitzer eines „normalen“ Mustang Fastback von 1967 erwischt. Aussehen wir Eleanore sollte das gute Stück, sich aber dennoch ordentlich vom Original unterscheiden. Kein Problem für die Crew von Wheelsandmore. Als erstes verpassten sie dem Oldtimer ein Eleanore-Bodykit, dann fanden extrem leichte 20-Zoll-Alus von Forged ihren Weg an den Mustang. Zur besseren Straßenlage wurden außerdem speziell angefertigten Koni-Dämpfer und Sportfedern verbaut. Schließlich soll der Fahrspaß, den der 350 PS starke 5,7-Liter-V8 unter der Haube verspricht, nicht durch die serienmäßigen Blattfedern getrübt werden.

Alle weiteren Artikel, Galerien und Videos rund ums Thema Ford Mustang findet ihr hier!

Im Innenraum hielten sich die Jungs von Wheelsandmore weniger ans Original von 1967. Der Instrumententräger wurde aus Alu gefertigt, Armaturenbrett, Sitze und Mitteltunnel mit jeder Menge Leder überzogen und der Dachhimmel verwöhnt mit Alcantara. Wer sich jetzt auch einen schlicht-schönen Mustang Fastback aus den 60ern zur Eleanor umbauen lassen möchte, der muss bei Wheelsandmore ganz lieb „Bitte, Bitte“ sagen. Der jetzt abgeschlossene Umbau soll eigentlich ein Einzelstück bleiben. Sein Preis? Keine Angabe. Doch es gibt einen Lichtblick. Wendet euch doch einfach an Unique Performance aus den Staaten. Die Firma stellt die „Original-Eleanor“ neu her. Preis: ab 139.900 Dollar.