Immer wieder stolpern wir über Geschichten, die vielleicht nicht mehr ganz aktuell, aber immer noch echte Leckerbissen für uns Autoverrückte sind. So wie die, über diesen Ford Transit, der Ende der 80er Jahre als Versuchsträger für den geplanten Supersportwagen Jaguar XJ220 diente.

Nachdem die ersten Bestellungen für den auf 350 Exemplare limitierten XJ220 eingegangen waren, die ersten Anzahlungen in Höhe von 50.000 Pfund geleistet worden waren, began das ausgelagerte Joint Venture von Jaguar und TWR (Tom Walkinshaw Racing) mit der Entwicklung. Um den 3,5 Liter großen Biturbo-V6, der mit rund 540 PS gut im Futter steht, im Geheimen testen zu können, wurde er in einen 1989er Ford Transit verbaut. Als die Kooperation von Jaguar und TWR Mitte der 90er Jahre endete, wanderte der Versuchsträger in die hintere Ecke einer Lagerhalle und geriet in Vergessenheit. Später soll der XJ220-Transit angeblich eine zeitlang als Teile-Transporter für das Benetton F1-Team gedient haben.

Sagt uns Eure Meinung. Nutzt die Kommentar-Funktion unterm Artikel.

Danach krallte sich die Firma Don Law Racing – Spezialisten für den Jaguar XJ220 – den außergewöhnlichen Van und möbelten ihn noch mal so richtig auf. Im folgenden Video zeigt der inzwischen auf rund 650 PS erstarke und an der Hinterachse mit Slicks besohlte Monster-Transit was er kann. Auf Tempo 100 soll er angeblich in deutlich unter fünf Sekunden kommen und der Topspeed soll bei über 270 km/h liegen.

Galerie