Zombie Alarm: Hyundai Veloster Zombie Survival Machine

Auch wenn die Chancen auf eine baldige Zombieapokalypse, die den Großteil der Menschen zu verstandslosen, nur ihrem Hunger auf Menschenfleisch nachgehenden willenlosen Untoten machen wird, derzeit eher schlecht stehen, kann es nie schaden, sich zumindest auf eine solche schon einmal vorzubereiten. Das dachten sich auch die Verantwortlichen bei Hyundai und kreierten in Zusammenarbeit mit den Machern der US-Fernsehserie „The Walking Dead“, Future US und Galpin Auto Sports die „Veloster Zombie Survival Machine“, die Fans gerade auf der Comic-Con in San Diego bestaunen können.

Schlagkräftigstes Argument gegen eine eventuelle Untoten-Plage oder auch einfach nur nervende Verkehrsteilnehmer dürfte das schwenkbare Maschinengewehr im Kaliber 50 auf dem Dach des Veloster darstellen. Alle weiteren Argumente oder Untote erledigen dann die beiden dopppelläufigen Shotguns auf der Motorhaube, auf der sich auch zusätzliche Sandsäcke befinden. Um während der Fahrt nicht immer auf die Schusswaffen angewiesen zu sein, sind vorne zwei schnell austauschbare Kettensägen befestigt, dahinter warten Sägeblätter anstelle des Kühlergrills auf eventuelle Untote.

Video: Präsentation des Zombie Veloster

Die Türen warten wiederum mit Flammenwerfern auf. Um die Insassen ausreichend zu schützen wurde der Innenraum komplett mit Metall verkleidet, ebenso wurden sämtliche Glasfronten mit stützenden Streben verkleidet. Dem Umstand geschuldet, dass Zombies bekanntlich gerne auch mal von hinten angreifen, befinden sich am Heck des Velosters außerdem ein Samurai Schwert, ein Baseball Schläger mit Nägeln, eine verstärkte Heckschürze sowie integrierte Messerklingen. Dieselben finden sich zudem an den Radkappen wieder.

Driven: Hyundai Veloster

Da nicht alle Anbauteile unbedingt den geltenden Straßenverkehrsgesetzen entsprechen, konnte der Veloster seine Effektivität bisher noch nicht unter Beweis stellen. Im Falle einer Zombieepedemie kann man aber getrost davon ausgehen, dass die Leute bei Hyundai zumindest ein wenig länger durchhalten werden.

3 Responses

  1. Marcel Gerull

    Also ich will ja echt nicht „klugscheißen“ aber ich glaube ich habt euch da ein bisschen vertan was die Bezeichnung des Kalibers angeht. Ihr meint höchst wahrscheinlich Kaliber .50 (das wären dann allerdings 12,7 x 99mm). Denn eine Maschinenkanone mit Kaliber 50mm wiegt ca. 450 – 500kg, also vielleicht ein bisschen viel für den armen Veloster.

    Antworten
    • evocars

      Da hast du natürlich vollkommen Recht. Der Fehler wird sofort behoben. Aber die Idee mit dem 50-mm-Geschütz auf dem Hyundai hat auch was, oder? 🙂

      Antworten
      • Marcel Gerull

        Ja die Idee wäre auch ganz interessant, dann allerdings vielleicht auf einen Mercedes G-Klasse 3 Achser. Dann spielt das Gewicht auch keine große Rolle mehr. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.