Grünes Monster: SRT Viper mit neuer Lackierung

Die alljährliche Detroit Auto Show ist in vollem Gange (13. bis 23. Januar). Zeit also, vor allem für amerikanische Hersteller, ihren Kunden etwas zu bieten. Ob auch die neue SRT Viper nochmals ins Gedächtnis zu rufen und einen Grund zur erneuten Präsentation zu haben, zeigt SRT kurzerhand einfach einen neuen Farbton in Kombination mit dem „Grand Touring“ Paket.

Die neue „Stryker Green“-Lackierung ist dabei eine Weiterentwicklung der Sonderfarbe „Snakeskin Green“ aus dem Jahre 2008. Neue grüne und gelbe Farbpartikel sollen den Lack wie „flüssiges Quecksilber“ wirken lassen. Ebenfalls neu ist das „Grand Touring“ Paket, bestehend aus Nappa-Leder-Sitzen, dem zweistufigen Bilstein DampTronic Select-Fahrwerk und dem fünfstufigen ESP. Alle drei Optionen waren bisher dem GTS-Modell vorbehalten, SRT vertreibt das Paket künftig aber auch für das normale Modell, allerdings ausschließlich in Kombination mit der „Stryker Green“ oder „Venom Black“ Lackierung.

Zu grün? Was haltet Ihr von dieser speziellen V10-Schlange?

Ergebnis der Abstimmung anzeigen

Tuning von RSI: Viper mit 1500 PS

Die seit November 2012 erhältliche neue Version der SRT Viper kommt als normales Modell mit 650 PS und 814 Nm für 97.395 Dollar und als GTS-Version für 120.395 Dollar. Beide Modelle sollen in 3,5 Sekunden auf Tempo 100 km/h und weiter bis auf eine Höchstgeschwindigkeit von 331 km/h sprinten. Seit März 2013 gibt es zudem eine Rennstrecken-optimierte Version namens SRT Viper TA (Time-Attack).