SRT Viper TwinTurbo: RSI bringt neue Viper auf mehr als 1500 PS

SRT-Viper-GTS-(11)

Die  Jungs von PSI Racing Solutions haben es geschafft. Die US-Boys haben als erste einen Twinturbo-Umbau für die neue SRT Viper im Programm. Zu haben sind die Power-Upgrades (Straße oder Rennstrecke) für 45.000 Dollar beziehungsweise 90.000 Dollar.

RSI Racing Solutions: Tuning für das Vorgänger-Modell

Wer seine böse Schlange nur auf der Straße ausführen will, der kann seinem 8,4-Liter-V10 in drei Schritten zu mehr Dampf verhelfen. Schnallt man „nur“ die beiden Turbos auf, sorgt für reichlich Frischluft und passt die Abgasanlage an, dann wirft der ansonsten unangetastete Motor stramme 850 PS auf die Welle. Wer auch das Aggregat selbst anpasst und die restliche Palette an Umbaumaßnahmen ordert (Einspritzsystem, Getriebe, Kupplung etc.), der landet bei Betankung mit 93 oktanigem Sprit bei mehr als 1000 PS am Rad. Eine Verlustleistung von rund 15 Prozent zugrunde gelegt, bringt es der Motor also auf mehr als 1150 PS. Wer Ethanol E85 tankt, der kommt gar auf über 1100 PS am Rad und mehr als 1250 PS Motorleistung.

SRT-Viper-GTS-(19)

Beim „Racing“-Umbau greift RSI Racing Solutions noch weiter in die Trickkiste und verbaut weiteres, standfesteres und damit teureres Equipment. In der Summe soll der normalerweise 650 PS starke V10 dann auf jeden Fall mehr als 1000 PS leisten. Wer E85 in den Tank füllt, darf sich über mehr als 1500 PS am Rad freuen. Man kann sich gut vorstellen, welche Zeiten diese böse Schlange dann auf der Standing Mile in den Asphalt brennt. Wir sind gespannt, ob sich solch ein Viper-Umbau auch einmal zum Unlim 500+ Event in die russische Einöde verirrt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.