Nanu, wie kommt denn sowas? Da hat BMW den M760Li, der vor wenigen Wochen vorgestellt wurde, doch glatt mal eben um 10 PS stärker gemacht und die Sprintzeit um 0,2 Sekunden gedrückt. Respekt. Denn mit seinen 610 PS übertrumpft der BMW M760Li nun sowohl den Audi S8 Plus (605 PS) wie auch den Alpina B7 mit seinen 608 PS. Mit Letztgenanntem zieht der starke Siebener aus München nun auch beim Sprint gleich. Nach nur 3,7 Sekunden rennt das Dickschiff mit 100 km/h dahin.

Im Vorteil war der BMW M760Li seinen beiden oben genannten Konkurrenten bereits bei der Exklusivität. Denn nur der stattliche BMW hat (genau wie der Mercedes-AMG S65) einen Zwölfender unter der Haube. Der stammt aus dem Rolls Royce-Regal und kommt auf einen Hubraum von 6,6 Litern. Für welchen Ablösebetrag der BMW M760Li in der Preisliste stehen wird, verrieten die Bayer noch nicht.

Galerie: BMW M760Li