Drive-eO PP01: Ein Supercar für Pikes Peak

Früher wurde das legendäre Bergrennen auf den Pikes Peak auf einer Schotterstraße ausgetragen. Unbefestigt, steinig und voller unvorhersehbarer Tücken. Die Tücken blieben, doch der Untergrund hat sich geändert. Seit 2012 ist die gesamte Strecke asphaltiert. Grund genug für die lettischen Motorsportenthusiasten von Drive-eO, ein Supercar für die neue Bestzeit in den Rocky Mountains zu entwickeln.

Starke Konkurrenz: Peugeot 208 T16 Pikes Peak

Richtig, aus Lettland kommt der außergewöhnliche Sportwagen, der den übrigen Teilnehmern zum Rennen am 30. Juni das Fürchten lehren soll. Dazu hat Chefentwickler Andris Dambis auch eine ganz besondere Antriebsform für den PP01 genannten Wagen vorgesehen. Alle vier Räder werden von Elektromotoren angetrieben, wodurch ihre Kraft von rund 540 PS nicht erst durch ein Getriebe übersetzt werden muss. Das spart Gewicht und damit Zeit. Und die Zeit spielt bei der Entwicklung des PP01 eine entscheidende Rolle. Die Letten wollen die aktuelle Bestzeit von 9:46,164 Minuten deutlich unterbieten. Zu diesem Zweck spult der Rennwagen seit Anfang Mai kontinuierlich Testläufe ab. Wir blicken also Ende Juli gespannt in die USA, ob die Jungs von Drive-eO ihren Traum verwirklichen.

Aktuelle Bestzeit: Rhys Millen im Hyundai Genesis

Supersportwagen im Angebot:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.