Für rund 115.000 Euro soll der Spyker B6 Venator zu haben sein

Wenn 2014 die Serienversion des neuen, derzeit auf dem Genfer Autosalon zu bewundernden, Spyker B6 Venator auf den Markt kommt, werden Kunden rund 115.000 Euro für den 375 PS starken Sportwagen auf den Tisch legen müssen.

Dafür bekommen sie dann ein extrem selten auf der Straße anzutreffendes Coupé, das von einem V6-Aggregat mit 375 PS angetrieben wird und ein Kampfgewicht von unter 1,4 Tonnen auf die Matte bringt. Mit einer Länge von 4,34 Meter und einem Radstand von 2,50 Meter trifft der in den Niederlangen gefertigte Mittelmotor-Sportler theoretisch auf den Porsche Cayman (4,38 Meter lang, 2,48 Meter Radstand). Mit einem Leistungsgewicht von 3,73 Kg/PS und erwähntem Preis von 115.000 Euro steigt der B6 Venator allerdings eher mit dem Porsche 911 Carrera S (102.000 Euro, 3,68 Kg/PS) in den Ring.

Wie zackig es im neuen Spyker Einstiegsmodell auf Tempo 100 geht, wie viel km/h maximal drin sind und von wem der V6 zugeliefert wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Coupés mit mehr als 300 PS für maximal 30.000 Euro im Angebot: