„Also eigentlich kann man den Lykan Hypersport von W Motors doch nur in einem einzigen Laden anbieten – bei Alain Class Motors in Dubai.“ Schon als besagter Exot das erste Mal vorgestellt wurde, vor allem dessen Preis bekannt gegeben wurde, kam uns dieser Gedanke in den Sinn. Denn wohl nur hier finden sich Kunden für den auf sieben Exemplare limitierten Sportwagen aus libanesischer Fertigung, der stramme 2.975.000 Millionen Euro kosten soll. Zwar gibt es dafür nicht mal die Fahrleistungen eines Bugatti Veyron, doch der ist in diesen Breitengraden ja schon fast inflationär vertreten.

Galerie (26 Bilder)

Angetrieben von einem 770 PS und 960 Nm starken 3,7-Liter-Biturbo-Boxermotor soll der Lykan Hypersport in 2,8 Sekunden auf Tempo 100 kommen und je nach Übersetzung bis Tempo 385 kommen. Schon der „einfache“ Veyron ist also in allen Belangen überlegen (1.001 PS, 2,5 Sek. 407 km/h), dazu sogar noch preiswerter (rund 1,3 Mio. Euro). Doch dafür gibt es den Libanon-Renner halt nur sieben mal, und dieses Argument könnte bei den schweinereichen Kunden von Alain Class Motors einfach noch mehr ziehen.

Video

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.