TranStar Racing Dagger GT: 500 km/h schnell?

Als die bisherigen Leistungsdaten und geplanten Fahrleistungen des Dagger GT nicht schon spektakulär genug wären, legen die Amis von TranStar nun nochmals nach.

Nachdem die Crew der neuen, kleinen US-Firma TranStar Racing bereits zweimal binnen eines Jahres mit sensationellen Plänen auf sich aufmerksam gemacht hat, legen die Jungs nun ein weiteres Mal nach. Hieß es zunächst, ihr geplanter Super-Giga-Ultra-Sportwagen Dagger GT würde mit 2000 PS alles andere in Grund und Boden fahren, wurde schon Ende 2010 mit einer 2500 PS-Variante nachgelegt. Stramme 483 km/h Topspeed soll dieser Dagger GT-LS schaffen. Doch auch diese Spitzenversion war dem Team um Gründer Craig Miller und Motoren-Spezi Nelson Racing wohl noch nicht genug. Vielleicht haben die Techniker auch einfach noch Potenzial im 9,4 Liter großen Bi-Turbo-V8 unter der Haube gefunden. Fakt ist: Nun soll der Monster-Motor in der höchsten Ausbaustufe sogar 2700 PS abgeben und den 1,2 Tonnen leichten Dagger GT bis auf 315 mph beschleunigen. Das entspricht munteren 500 km/h und spätestens jetzt kommt einem die ganze Geschichte doch etwas komisch vor.

Da hilft es auch nicht, dass das komplette Team von TranStar Racing aus echten Fachleuten zu bestehen scheint, auch ein Preis für den Wagen bereits festgelegt wurde (ab. 360.000 Euro) und die „normale“ Variante wohl nur 650 PS auf die Matte bringen wird. Wer mit Daten wie einer Beschleunigungszeit von unter 1,4 Sekunden auf Tempo 100, unter 6,6 Sekunden für die Viertelmeile, über 440 km/h Topspeed auf der Meilendistanz und einer neuen Weltbestzeit auf der Nordschleife angibt, dem glaubt wohl kaum jemand.