Tushek Renovatio T500: Slowenischer Sportler

Die Liste von Ländern, die keinen Kleinserienhersteller vorweisen können der einen exklusiven Sportwagen anbietet, wird kürzer. Nun kann sich auch die kleine Republik Slowenien in die illustre Riege einreihen. Denn ab sofort kann wird dort der Renovatio T500 von Tushek Supercars gefertigt.

Wobei „Supercars“ vielleicht etwas hoch gegriffen ist. Immerhin basiert der Renovatio T500 „nur“ auf dem Kit-Car „K1 Roadster“ und wird wie dieser nur von einem 4,2-Liter-V8 von Audi angetrieben. Doch angesichts des nur 1133 Kilogramm Kampfgewicht katapultiert der manuelle gerissene Motor den T500 dennoch in 3,7 Sekunden bis Tempo 100. Nach nur 11,5 Sekunden sollen 200 km/h erreicht sein und sein Erbauer gibt stramme 310 km/h als mögliche Höchstgeschwindigkeit an. Während solch sportlicher Ausfahrt können sich die beiden Insassen an Leder und Alcantara ebenso erfreuen wie an einer Klimaanlage und einem Navi. Und sollte es einmal anfangen zu regnen, oder statt eines Roadsters ein Coupé für den nachmittaglichen Ausritt gewünscht werden, können mitgelieferte Anbauteile diese Metamorphose möglich machen.

Alleine den Kostenpunkt für so viel Variabilität, Sportlichkeit und Exklusivität verrät die slowenische Firma derzeit noch nicht.