Einer von sechs Ferrari 575 GTZ steht zum Verkauf

Nur sechs Stück weltweit soll es von diesem von Karosseriebauer und Designer Zagato umgebauten Ferrari 575 geben – und jeder für sich ist natürlich einzigartig in Farbkombination und Ausstattung.

Überblick: Alle News rund um Ferrari

Dieses zweifarbig lackierte Exemplar in graumetallic mit silberfarbenem Dach und heller Innenausstattung trägt die Chassis-Nr. 127928 und steht demnächst bei RM Auctions in Monaco (am 10. Mai) zum Verkauf. Ins Leben gerufen wurde das Zagato-Projekt von dem japanischen Ferrari-Sammler Yoshiyuki Hayashi, vorgestellt wurde der 575 GTZ auf dem Genfer Autosalon 2006. Die Karosserie des zweisitzigen V12-Frontmotor-Sportwagens wurde grundlegend durch rundliche Formen abgeändert, charakteristisch für Zagato ist das sogenannte Double-bubble-Dach. Leuchteinheiten vom Ferrari 612 Scaglietti sowohl vorne als auch hinten geben dem GTZ seine ganz eigenwillige Optik. Die Technik unter dem Blechkleid blieb unangetastet, der 5,7-Liter V12 leistet 515 PS und 589 Newtonmeter Drehmoment. Dieses Exemplar blieb zeitlebens in Italien, während zwei Fahrzeuge ihren Weg nach Japan fanden. Was für ein Erlös für das seltene Stück Technik erwartet wird ist noch nicht bekannt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.