Erste Stufe: Ferrari F12 Berlinetta von Novitec Rosso

Kaum auf dem Markt und schon getunt – wenn auch vorerst zaghaft und ohne Eingriffe in die Hardware. Ferrari-Spezialist Novitec Rosso hat sich den neuen, 740 PS starken F12 Berlinetta vorgenommen und spendiert ihm  im ersten Schritt ein paar PS mehr sowie 21 und 22 Zoll große Alus.

HIER GEHT’S ZUR XXL-GALERIE (10)

Nach dem Aufspielen der neuen Steuersoftware wuchtet der 6,3-Liter-V12 unter der Haube des 599-Nachfolgers 763 PS und 703 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Die Anhebung der Maximaldrehzahl auf 8900 U/min soll zudem die Anschlüsse des Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes verbessern. Ob das auch zu einer besseren Sprintzeit als den serienmäßigen 3,1 Sekunden führt, ist nicht bekannt. Jedoch steigt die Höchstgeschwindigkeit von 340 auf nun 345 km/h. Außerdem spendiert der Tuner der F12 Berlinetta einen Laut/Leise-Knopf, der am Lenkrad positioniert ist und die Klappen in der Serienabgasanlage steuert. Je nach Einstellung soll der Sound so „dezent“ oder „extrem sportlich“ werden.

Optional kann der knapp 270.000 Euro Sportler bei Novitec Rosso noch mit Tieferlegungsfedern (40 mm) sowie 21-Zoll-Schmiederädern für die Vorderachse und 22 Zoll messenden Derivaten für die Hinterachse geordert werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.