Stolze 21 Stück des Porsche 911 GT1 Evolution verließen die Fertigung und wurden auf Rennstrecke und Straße entlassen. Wie viele Exemplare genau für den Einsatz im Straßenverkehr umgerüstet wurden und dann für 1,55 Millionen DM verkauft wurden, ist leider nicht in Erfahrung zu bringen. Hervorheben muss man aber dieses hier im Mai bei RM Sothebys unter den Hammer kommende Modell, das erst als reinrassiger Rennwagen eingesetzt wurde und erst später eine Straßenzulassung bekam. Am 16. Mai wird dieser Porsche 911 GT1 Evolution von 1997 in Monaco versteigert und als Erlös werden zwischen 2,7 und 3,0 Millionen Euro erwartet.

Galerie:

CanAm
Das angebotene Modell wird von einem 3,2 Liter großen Sechszylinder-Boxermotor mit zwei KKK-Turboladern vorangetrieben. Das Aggregat bringt es auf 544 PS bei 7.200 U/min und 600 Nm bei 4.250 U/min. Geschaltet wird über ein sequenzielles Sechsganggetriebe. Angetrieben werden die Hinterräder. Der Topspeed liegt bei 310 km/h.

Bei dem hier zur Versteigerung stehenden Modell handelt es sich um den erfolgreichsten Porsche 911 GT1 aller Zeiten. Bei 31 Starts kam der Wagen 13 Mal als Sieger ins Ziel. Allein in Kanada gewann der 1997er GT1 drei Mal die GT Meisterschaft nacheinander.

In der FIA GT Meisterschaft sah der Porsche 911 GT1 Evolution allerdings kein Land gegen den neuen Mercedes CLK GTR, der 1997 die Bühne betrat. Daher wurde bereits 1998 die deutlich weiterentwickelte GT1 98-Variante an den Start geschickt. Mit ihr gewann Porsche das 24-Stunden von Le Mans, da dieses Modell zuverlässiger als die Konkurrenz aus Stuttgart war. Bereits 1999 wurde der Porsche 911 GT1 nicht mehr offiziell eingesetzt.

Porsche 911 GT1 Evolution 1997 (12)

Chris Wilson ©2016 Courtesy of RM Sotheby’s