Historische Supersportwagen sind heute begehrt wie nie und erzielen bei einschlägigen Auktionen Millionenbeträge. Proportional zum Zustand und zur Verbreitung steigt natürlich auch der Preis dabei exponentiell an und überschreitet nicht selten den zweistelligen Millionenbereich. Bei der RM Auction in Monterey nächsten Monat steht neben den üblichen Verdächtigen von Ferrari, Porsche und Bentley allerdings auch ein ganz besonderes Fahrzeug zur Versteigerung, das nicht jedem Interessenten sofort ein Begriff sein dürfte. Ein Vector W8 aus dem Jahre 1992.

Galerie:

CanAm
Entwickelt und gebaut von der amerikanischen Firma Vector Aeromotive Corporation war der W8 eine Weiterentwicklung des Vector W2 und wurde in dreijähriger Produktionszeit gerade einmal 17 mal hergestellt. Angetrieben von einem 5.7-Liter-V8 aus der Corvette, der mit zwei Turboladern ausgestattet wurde, stellte der W8 beachtliche 660 PS und 880 Nm Drehmoment zur Verfügung. Bei voll ausgeschöpfter Lader-Kapazität sollen auf einem Dyno sogar bis zu 1200 PS erreicht worden sein. In Kombination mit einer Drei-Gang-Automatik beschleunigt der 1506 kg schwere W8 in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis auf maximal 354 km/h. Über das Auktionsfahrzeug sind bis auf die Chassis-Nummer bisher noch keine weiteren Informationen bekannt. Versteigert wird das Fahrzeug am 15/16 August dieses Jahres.

Vector-W8-8