Während man sich in Deutschland leider zu oft aufs Tunen von Autos und Motorrädern beschränken muss, sind von den Kreativen in den USA deutlich weniger Vorgaben zu beachten. Vor allem die Motorrad-Szene schöpft hier aus dem Vollen und bringt eine Vielfalt hervor, dass es eine wahre Freude ist. Seite 1991 mischt auch Motorrad-Bauer Matt Chambers – Chef und Gründer von Confederate – mit. Sein neuestes Modell hört auf den Namen P51 Fighter Combat und dürfte sich auch bestens als Kunstobjekt im Wohnzimmer machen. Doch der V2-Motor will laufen, seine mehr als 200 PS entfalten und seine Power in die Welt brüllen.

Zur Galerie für mobile Endgeräte

Nur 61 Exemplare will Chambers vom P51 bauen – 31 in mattem Silber und 30 in Schwarz. Auf dem US-Markt soll das feine Mopped 113.900 Dollar (silber) beziehungsweise 119.500 Dollar (schwarz) kosten.

Galerie (6 Bilder)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.