Man was sind wir gespannt auf das neue Topmodell der W213er – Baureihe: den E 63 S 4Matic+! Mit 612 PS dürfte er die Latte ganz schön hochlegen, doch bis es soweit ist, müssen wir uns mit den kleineren Modellen zufrieden geben. Während der 63er nämlich erst im kommenden Jahr das Licht der Welt erblickt, darf der E 43 schon lange auf die Straße und ist mit seinen 401 PS und 520 Newtonmeter ebenfalls nicht – na wie sagt man? – untermotorisiert.

mercedes-amg-e43-lorinser-3

Doch kommt der E 43 vergleichsweise zahm daher. Keine monströsen Lufteinlässe, keine dicke Abgasanlage – der kleine AMG pflegt eine Dezenz wie im Bilderbuch. Wem das bislang zu wenig war, findet nun womöglich beim Tuner Lorinser etwas passendes für seine E-Klasse. Das Optikpaket besteht aus einer neuen Frontlippe, einem geänderten Heckabschluss sowie dazu passenden Seitenschwellern. Obendrauf gibt es noch eine Abrisskante für den Heckdeckel und neue Außenspiegelkappen. Sämtliche Anbauteile wurden aus Sichtcarbon hergestellt und geben der E-Klasse einen etwas sportlicheren Auftritt, ohne ins Lächerliche abzudriften. Die Sportabgasanlage mit vier Endrohren ist dabei noch die auffälligste Änderung. Sie ist – wie alle übrigen Teile des Tuningpaketes natürlich auch – ebenso für den 350er Diesel erhältlich. 21-Zöller vom Typ RS11 runden den Auftritt ab und lassen die sonst so rundliche E-Klasse etwas satter auf der Straße stehen.

mercedes-amg-e43-lorinser-2

Doch auch unter dem Blech tut sich etwas. Für den E 43 offeriert Lorinser ein Leistungsupgrade, das den V6-Biturbo auf satte 440 PS und 620 Newtonmeter Drehmoment drückt. Die Dieselfahrer kommen ebenfalls nicht zu kurz: nach dem Eingriff leistet der 350 d anstelle der vorherigen 258 PS deren 305, das Drehmoment erhöht sich von 620 auf 720 Newtonmeter ab 1.500 Umdrehungen pro Minute. Kostenpunkt für das Komplettpaket? 14.935 Euro verlangt Lorinser für das Tuning des E 43.