Wenige Tage ist es her, da präsentierte Mercedes-Tuner Brabus sein neues 850-PS-Gerschoss auf Basis des Mercedes S 63 AMG Coupé. Nun legen die Bottroper Jungs noch mal tüchtig nach und kündigen für den Auto Salon Genf (5. bis 15. März) ein weiteres Rocket-Modell an – den Brabus Rocket 900 auf Basis des Mercedes S 65 AMG.

Galerie (25 Bilder)

Überblick: Mehr von Brabus

Wie der Name vermuten lässt, bringt es die Powerlimousine auf sensationelle 900 PS Leistung (bei 5.500 U/min) und stellt zudem einen Drehmoment-Berg von 1.500 Nm bereit (bei 4.200 U/min) – natürlich erneut eingebremst auf 1.200 Nm. Die Kraft gelangt über ein angepasstes Siebengang-Automatikgetriebe an die Hinterräder, unterstützt von einem Differenzial mit 40% Sperrwirkung.

Mercedes S 65 AMG Brabus Rocket 900 2015 (12)

 Überblick: Weitere Neuheiten in Genf

Trotz eines Leergewichts von deutlich über zwei Tonnen soll der Brabus Rocket 900 in 3,7 Sekunden auf Tempo 100 kommen, nach nur 9,1 Sekunden 200 km/h erreichen und mehr als 350 km/h schnell sein. Erreicht werden sollen diese Fahrleistungen mit Hilfe des verbauten V12-Biturbo-Aggregats, das von 5,5 Liter Hubraum auf stramme 6,3 Liter erweitert wurde (neue Kurbelwelle, größere Zylinderbohrung, geschmiedete Kolben, neue Pleuel). Ebenfalls verbaut wurden neue Turbolader, modifizierte Ansaugkrümmer, Downpipes mit 80 Millimeter Durchmesser sowie eine klappengesteuerte Abgasanlage.

Natürlich muss sich solch eine ultra-potente Limousine auch optisch von den zahmeren Serienmodellen unterscheiden. Der Brabus Rocket 900 tut dies unter anderem mit einer zusätzlichen Frontspoilerlippe, Frontschürzenaufsätzen, Elementen in den vorderen Kotflügeln, einer Heckspoilerlippe und einer neuen Heckschürze mit Diffusor. Hinzu kommen Alus im 21- oder 22-Zoll-Format.

Im Innenraum des Brabus Rocket 900 kommen natürlich neben noblen und teuren Materialien nach Wunsch des Kunden auch jede Menge Multimedia-Schischi zum Einsatz. Das kennt man ja bereits aus der Brabus iBusiness S-Klasse.

Zu haben ist das neue Luxus-Geschoss aus Bottrop für 347.719 Euro als Komplett-Wagen, natürlich kann man auch seinen S 65 AMG zur Radikalkur vorbeibringen. Mit wieviel Euro die einzelnen Positionen zu Buche schlagen, verrät der Tuner allerdings nicht.