Mehr ging nicht, im Jahre 1990. Wer damals mit einem 560 SEC in der 6.0 AMG-Version vorfuhr, hatte es geschafft. Auf welche Weise auch immer. Doch wer auch optisch so richtig auf den Putz hauen wollte, brauchte sich nichtmal einen Ferrari Testarossa auf den zweiten Platz der Doppelgarage zu stellen. Denn das Breitbau-Kit, das AMG zusätzlich zur motorischen Aufrüstung für kurze Zeit am C126 anbot, hätte heute auch Eskalations-Paket heißen können.

$_573

Denn mit diesem Wide Body mutierte das eigentlich elegante Coupé zu – ja zu was eigentlich? Tief, breit, (meistens) schwarz und stark, mit einem Felgentiefbett, dass man Spiegeleier drin braten könnte. So richtig seriös war das schon damals nicht, doch das dürfte die Wenigen, die rund 350.000 D-Mark auf den AMG-Tresen blätterten, wohl kaum interessiert haben. Zumal der Sechsliter-V8 ja auch so ging, wie er aussah: 385 PS (Serie: 279 mit Kat) leistete er und brachte die sich auf Recaro-Sesseln räkelnden Insassen (und Insassinnen) innerhalb von sechs Sekunden auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit? 911er-verblasende 285 Km/h.

$_5714

Eines der seltenen Autos wurde nun im Originalzustand und einer niedrigen Laufleistung von rund 60.000 Kilometern in Springfield im US-Staat Virginia versteigert. Das letzte Gebot vor Auktionsende lag bei rund 90.000 US-Dollar (etwa 82.000 Euro), doch der Mindestpreis wurde offenbar nicht erreicht.

Galerie:

Quelle: eBay.com