Auch wenn der neue Mercedes AMG GT sicherlich vieles genau so gut, wenn nicht sogar besser als der mittlerweile eingestellte „Vorgänger“ SLS kann, muss das ehemalige Topmodell noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Erst recht, wenn eines der zahlreichen Optik-Pakete diverser Tuner installiert wurde. Neuster Teilnehmer in dieser illustren Runde ist der amerikanische Tuner Misha Designs, der an die sonst eher dezente Hülle des SLS Hand angelegt und ihn optisch ein gutes Stück näher an die Black Series Version gerückt hat.

Misha-Design-SLS-5

Das Bodykit, bestehend aus neuer Frontschürze, Luftschlitzen in der Motorhaube, Seitenkiemen, Seitenschwellern und Heckschürze mit integriertem Diffusor, wurde passenderweise dann auch in matt schwarz ausgeführt. Alternativ lassen sich alle Anbauteile aber auch in Carbon bestellen. Bei diesem, von JC Customz lackierten Exemplar, wurde zudem auf eine zusätzliche Heckspoilerlippe verzichtet, die normalerweise Bestandteil des Gesamtpakets ist. Abschließend vertraute JC noch auf die Künste von ADV.1, die die ebenfalls matt schwarzen 21-Zöller beisteuern. Das Endergebnis  dürfte auch im Sonnen- und Supersportwagen verwöhntem L.A. noch für verdrehte Köpfe sorgen, erst recht, wenn der alte 6,2-Liter-V8 noch einmal ungefiltert und ohne Turboaufladung in die Welt hinausbrüllen kann.

Misha-Design-SLS-2

Galerie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.