Der russische SUV-Spezialist TopCar verkauft sein Inferno-Bodykit für den Mercedes-AMG GLE 63 bislang nur an seinem Firmenstandort, doch das wird sich ab sofort ändern. Nun ist der für seine extremen Lamborghini-Umbauten bekannte rheinische Tuner DMC eingestiegen und bringt das fette V8-Coupé auch auf den Markt mit der wohl größten Fangemeinde: Asien.

dmc-topcar-gle-63-amg-inferno-3

Zwar ist auch das serienmäßige GLE 63 Coupé bereits kein unauffälliges Gesicht im Straßenverkehr – aggressiv heruntergezogene Lufteinlässe hat auch der Inferno von TopCar, doch bei denen bleibt es nach dem Eingriff der Russen nicht. Gänzlich geschwärzt zeigt sich das Antlitz mit modifiziertem Kühlergrill, einer Motorhaube aus Sichtcarbon, weiter ausgestellten Kotflügeln und einer zusätzlichen Spoilerlippe unterhalb der Frontschürze. Weiter geht’s mit neuen Seitenschwellern und einem Heckabschluss ebenfalls – wie könnte es anders sein – aus Sichtcarbon sowie einem angedeuteten Diffusor samt eingearbeiteten Endrohren der vierflutigen Abgasanlage. Unter den fetten Radhäusern finden Schmiedefelgen in 22 oder 23 Zoll locker Platz. Da haben dann auch die Asiaten wieder was zu gucken.

Quelle: DMC