Mercedes A 45 AMG: Mit Performance Package bis auf 279 km/h

Noch immer hat Mercedes keine offiziellen Daten für die heißeste A-Klasse aller Zeiten heraus gerückt, doch erste Bilder und inoffizielle Fahrleistungen lassen erneut aufhorchen.

Um die 350 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment soll der Zweiliter-Turbo unter der Haube des allradgetriebenen A 45 AMG leisten, soviel ist bereits bekannt. Doch nun sollen offizielle Quellen bereits bestätigt haben, dass der direkte Konkurrent von Audi RS3 (hier im Test) und BMW 1M Coupé (hier im Test)  in 5,1 Sekunden auf Tempo 100 spurten und 250 km/h schnell werden soll. Wer das angeblich optional erhältliche Performance Package ordert, soll sogar 279 km/h Topspeed erreichen. Geschaltet wird über ein AMG Speedshift DCT Siebengang-Direktschaltgetriebe.

Die beiden Konkurrenten aus Ingolstadt und München könnte der Mercedes trotz zehn PS mehr, Allrad und neuem Getriebe also lediglich mit viel Anlauf hinter sich lassen. Immerhin geht’s im Audi in 4,6 Sekunden auf 100 km/h, der BMW benötigt 4,9 Sekunden. Preislich kann der A 45 AMG aber wohl schneller aufschließen. Denn mit bisher vermuteten knapp 50.000 Euro lieget er exakt auf Augenhöhe. Seine Weltpremiere feiert der A 45 AMG aller Voraussicht nach auf dem Genfer Autosalon im März 2013.

Kompaktsportler mit mindestens 250 PS im Angebot: