Noch bis zum 27. September öffnet die IAA 2015 täglich ihre Pforten. Am Stand von Mercedes-Tuer Brabus gibt es neben einem 850 PS starken Mercedes AMG GLE 63 Coupé und einem Mercedes Maybach mit 900 PS auch diesen Mercedes AMG GT S mit immerhin 600 Pferdchen und 750 Nm unter der Haube zu bewundern.

Galerie (36 Bilder)

Die Leistungssteigerung um 90 PS und 100 Newtonmeter übernimmt dabei ein Plug-and-Play-Steuergerät, das an den Vierliter-Biturbo-V8 angeschlossen wird. Nach dem Eingriff soll das Coupé 0,2 Sekunden schneller auf Tempo 100 spurten und 15 km/h mehr Topspeed schaffen. Somit rennt der Brabus GTS 600 nun in 3,6 Sekunden auf Tempo 100 und Schluss ist erst bei 325 km/h.

Übersicht: Weitere coole Brabus-Modelle

Ergänzt wird die elektronische Leistungssteigerung durch eine neue Abgasanlage aus Titan, die 40 Prozent leichter sein soll als das Serien-Modell. Zudem ist sie mit einer Klappensteuerung bestückt, die den Sound entweder dezent oder volle Kalotte nach draußen schmeißt.

Und natürlich hat Brabus auch jede Menge Carbon-Anbauteile für den Mercedes AMG GT  im Programm. Zu haben sind ein neuer Frontspoiler, Seitenschweller, ein fester Heckflügel sowie ein Heckdiffusor. Außerdem bekamen die seitlichen Luftauslässe in den vorderen Kotflügeln etwas Carbon-Deko ab. Alle Anbauteile können entweder in glänzend oder matt, in Wagenfarbe oder einer Kontrastfarbe geordert werden.

Die Basis: Der Mercedes AMG GT

Übersicht: Alle IAA-News 2015

Bei den Felgen setzt Brabus auf Alus im 20- bzw. 21-Zoll-Format, die vorn mit 275/30 R20 und hinten mit 305/25 R21 Reifen besohlt sind.

Wie von Brabus gewohnt, ist das Tuning kein Schnäppchen. Allein die Leistungssteigerung über das Zusatzsteuergerät schlägt mit 7.842 Euro zu Buche. Die Carbon-Anbauteile stehen mit 24.379 Euro in der Liste und die Abgasanlage verschlingt nochmal 10.210 Euro.

Video

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.