Satte 585 PS drückt der Vierliter-Biturbo-V8 des Mercedes AMG GT-R auf die Hinterachse. Besohlt mit dem zusammen mit Michelin optimierten Michelin Pilot Sport Cup 2 knallt das Affalterbacher Coupé eine Sprintzeit von 3,6 Sekunden in den Asphalt und stürmt bis zum Topspeed von 318 km/h. Wer auf den Kaufpreis von etwas mehr als 160.000 Euro noch mal rund 3.400 Euro drauflegt, der bekommt auch die speziellen Michelin Pilot Sport Cup 2 ZP mit Straßenzulassung und Einzelabnahme aufgezogen. Wer sich nun jetzt noch traut und den GT-R fliegen lässt, der kann die Nürburgring Nordschleife in sagenhaften 7:11 min. umrunden (bewiesen von den Jungs von der Sport Auto).

Nicht ganz so schnell unterwegs mit dem GT-R sind Helge Thomsen und Matthias Malmedie, die von Michelin mit dem brutal schnellen Mercedes ebenfalls auf die Nordschleife geschickt wurden. „Habt Spaß mit dem Ding“, scheint der Reifenhersteller den beiden Autoverrückten mit auf den Weg gegeben zu haben – und das haben Matthias und Helge auch. Um sich auf den Wagen einzugrooven, düsen die beiden erst mal etwas durch die Eifel, um dann im Rahmen der Touristenfahrten ihren Spaß in der Grünen Hölle zu haben.

Doch ehe sich Helge und Matthias zusammen auf der rund 21 Kilometer langen Strecke vergnügen und das 585 PS-Geschoss austesten, schießt Matthias erst einmal mit AMG-Markenbotschafter Robert Baker über die wohl spektakulärste Rennstrecke der Welt. Erst dann beweist Matthias sein fahrerisches Können auch Freund Helge, der nach der Runde etwas grün aus der Wäsche guckt …

Nach dem Ritt durch die Grüne Hölle treffen die beiden erneut auf Robert Baker, der neben seiner Funktion für AMG vor allem ein bekannter Celebrity Golf Coach ist und den beiden Deutschen jetzt mal das Golfen etwas näher bringt. Und hier offenbart sich die Stärke von Helge, der Matthias zeigt, wo der Hammer hängt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.