Mercedes-Benz Chef Ola Källenius hat zuletzt eingeräumt, dass man es bei den Varianten übertrieben hat. Zu viele Modelle, zu viele Individualisierungsmöglichkeiten und damit zu hohe Kosten. Allein wer in das Kompaktsegment der Stuttgarter schaut, der versteht ihn sofort. Neben A-, gibt es eine A-Limousine-, eine B-, einen CLA-, einen CLA Shooting-Brake, eine GLA- und eine GLB-Klasse.

Sieben Modelle, die technisch praktisch alle identisch sind und auf dem gleichen Baukasten stehen. Mehr noch, im Interieur gleichen sie sich wie ein Ei dem anderen. Es scheint also verständlich, dass man das ein oder andere Modell wieder aus dem Programm streichen wird. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das auf den kleinen GLB zutreffen.

Das dürfte eine schlechte Entscheidung sein. Denn der Mercedes-Benz GLB 200d 4matic ist vielleicht das beste Familienauto im Programm der Schwaben.

Design, Platz & Komfort

Schon beim Test des benzingetriebenen Bruders mit 224PS waren wir vom Design begeistert. Der Mercedes-Benz GLB 200d 4matic ist optisch eine gelungene Abgrenzung zum Rest des Portfolios. Vor allem aber spielt er durch seine Kantigkeit gleich ein paar Trümpfe auf einmal aus.

Denn er erinnert so nicht nur an das echte G-Modell, er ist auch sehr übersichtlich. Dazu kommt das sehr großzügige Platzangebot im Interieur. Wo andere SUVs durch schlanke Dachlinien auf Sport getrimmt sind, ist dem GLB derlei fremd. Er überzeugt mit generöser Kopffreiheit und einem für diese Klasse sehr großen Kofferraum.

Besonders begeistert vom Raumangebot wird der Nachwuchs auf Reihe zwei sein. Die vielfach in Neigung und längs verstellbare Sitzbank bietet entweder massig Beinraum, oder noch mehr Kofferraum.

Technische Highlights

Das wohl größte technische Highlight des GLB 200d ist, das er sich wie ein klassischer Mercedes anfühlt. Solide, bequem und unaufgeregt. Dabei verzichtet das Fahrwerk auf Luftfederung und andere Tricks wie etwa Hinterachslenkung oder aktive Stabilisatoren. Gegen Aufpreis gibt es empfehlenswerte adaptive Dämpfer, die besonders im Comfort-Modus gefallen.

Nicht verzichtet wird dabei auf das MBUX-Bediensystem. Zugegen, in vollem Umfang hochgerüstet ist es ein teurer Spaß, dennoch lohnt sich die Investition. Mit guter Menüführung, vielen Funktionen und liebevoller Darstellung kann die Einheit voll überzeugen. Gleiches gilt generell für das aus dem MFA2-Baukasten bekannte Interieur.

Wie fährt der Mercedes-Benz GLB 200d 4matic?

Wir wiederholen uns hier, dies ist aber als Kompliment zu sehen. Denn der GLB 200d fährt wirklich wie ein echter Benz. Die kräftigen 320Nm wirken in Kombination mit dem fein schaltenden Achtgang-Doppelkupplungsgetriebes sehr souverän. Jederzeit ist der kleine SUV ausreichend motorisiert, mit den 150PS kann man sogar mehr als nur im Verkehr mitschwimmen.

Das wirkliche Talent des Mercedes-Benz GLB 200d 4matic ist aber die gelassene, ruhige Fahrt. Hier spielen das kommode Fahrwerk, die bequemen Sitze und der gute Geräuschkomfort ihre Stärken aus. Es ist wirklich spannend wie viele verschiedene Charaktere Mercedes auf nur einer Plattform aufgebaut hat.

Wenig überraschend ist allerdings auch, dass der GLB bei Bedarf nur unwesentlich schlechter durch die Biegung eilt, als ein GLA. Die technische Basis ist und bleibt eben identisch. Natürlich sorgt der längere Radstand unseres Testwagens für etwas mehr Behäbigkeit beim Einlenken, das Grundtalent ist aber nicht wegzudiskutieren.

Fazit:

Die Stuttgarter werden sich keinen Gefallen tun, wenn sie den Mercedes-Benz GLB aus dem Programm streichen. Die Möglichkeit auf sieben Sitze hochzurüsten ist selten genug in dieser Klasse. Noch dazu ist er kompakte Geländewagen einfach unglaublich praktisch und geräumig. Natürlich hat er seinen Preis, aber die anderen Modelle sind nicht günstiger. Von uns erhält der Mini-G deshalb eine volle Kaufempfehlung.

Technische Daten:
Modell: Mercedes-Benz GLB 200d 4matic
Motor: Vierzylinder-Reihe, 1.950ccm
Leistung: 150 PS (110 kW)
Drehmoment: 320 Nm bei 1.400-3.200 U/min
Antrieb: Allradantrieb, Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe
Verbrauch (NEFZ): 5,3 l Diesel / 100km
Testverbrauch: 6,9 l Diesel / 100km
Beschleunigung (0 – 100km/h): 9,3 s
Höchstgeschwindigkeit: 201 km/h
(Abmessungen (L/B/H): 4,63 m / 1,83 m / 1,66 m
Gewicht: 1.630 kg
Grundpreis: 39.010,80 (inkl. 16% MwSt.)

Galerie