Mercedes C63 AMG Coupé vorgestellt

Schon im Juli 2011 kommt das neue Mercedes C63 AMG Coupé zu den Händlern. Wie seine etwas praktischeren Brüder – Limousine und T-Modell – hat auch der neue Zweitürer den 6,2-Liter-V8 von AMG unter der Haube. Für den neuen 5,5-Liter-V8-Doppelturbo reicht der Platz  schlicht nicht aus. Somit muss sich auch das Coupé mit 457 PS und 600 Nm Drehmoment begnügen. Für 7.116 Euro Aufpreis kann allerdings auch hier das Performance-Package geordert werden, dann geht’s rauf auf 487 PS. Außerdem gibt’s noch standfestere Bremsen, rote Bremssättel und kleinere Applikationen für inne und außen.

Hier geht’s zur XXL-Galerie!
Ohne das Package geht’s in 4,5 Sekunden auf Tempo 100, nach der Kraftkur in 4,4 Sekunden. Bei 250 km/h wird abgeregelt – so oder so. Zustande kommen die 30 Extra-PS des AMG Performance Package unter anderem durch die Verwendung von leichteren Schmiedekolben, Pleueln und Kurbelwelle aus dem Mercedes SLS AMG Flügeltürer. Geschaltet wird auch beim C63 AMG Coupé über die Siebengang-Sportautomatik, die vier Fahrprogramme uzr Wahl stellt und mithelfen soll, den Verbrauch auf 12,0 Liter zu drücken. Um dieses Ziel zu erreichen sollte die Fahrstufe „C“ (Cruise) gewählt werden, wer’s krachen lassen will, der kombiniere „S+“ und „Race Start“ und deaktiviere dann noch das ESP (ESP ON, ESP SPORT, ESP OFF).

Alles in allem hat Mercedes einen wahren Angstgegner für die Kontrahenten Audi RS5 und BMW M3 Coupé auf die Räder gestellt. Schließlich ist der Mercedes Stärker und schneller als das Bayerndoppel. Es bleibt natürlich abzuwarten, wie sich das neue C63 AMG Coupé im direkten Vergleich schlägt.

Mercedes C63 AMG im Angebot:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.