Hilfe für alle leistungshungrigen Besitzer eines 457 PS starken C63 AMG naht. Ab sofort bietet auch ein Deutscher Tuner einen Kompressor-Kit für den satten V8 an – mit TÜV.

Mit 457 PS und strammen 600 Newtonmeter Drehmoment tritt der Mercedes C63 AMG im Serientrimm an, die Konkurrenz aus BMW M3 und Audi RS5 zu attackieren. Kein großes Problem, bringt es der M3 doch „nur“ auf 420 PS, der Audi auf 450 PS. Doch beide Kontrahenten können bei namhaften deutschen Tunern tüchtig ins Kraftstudio geschickt werden und kehren dann mit 635 PS (G-Power M3 GTS) und 500 PS (RS5 von SKN) zurück auf die Piste. Und der Mercedes? Hier sieht es in Sachen Powerkur eher mau aus. Zwar hat Brabus bis zu 530 PS in Petto, gegen das G-Power-Derivat reicht das aber immer noch nicht. An dieser Stelle tritt HMS-Tuning auf den Plan. Die Jungs aus Malterdingen arbeiten mit dem dänischen Kompressor-Hersteller Xtra-Power zusammen, verbauen dessen Kit und bringen in Folge dessen die stärkste C63 AMG-Limousine in Deutschland auf den Markt.

In drei Ausbaustufen mit unterschiedlich viel „Zubehör“ wird der Kompressor-Umbau für den 6,2-Liter-V8 unter der Haube angeboten. „Stufe 1“ entlockt dem Motor bereits 625 PS und 805 Newtonmeter Drehmoment. Neben dem Kompressor sind im Preis von 22.806 Euro unter anderem ein Ladeluftkühler, ein neuer Wasserkühler, eine größere Wasserpumpe, eine geänderte Motorelektronik und ein Abgasgutachten sowie die TÜV-Eintragung enthalten. Wer nochmals rund 2000 Euro drauflegt, darf dann mit einem 640 PS starken Wagen (840 Nm) nach hause fahren. Wie schnell die Schose nach diesem Eingriff ist, verrät der Tuner zwar nicht, auf dem kleinen Kurs am Hockenheimring soll die Limousine aber eine sehr respektable Zeit von 1:12,34 min. geschafft haben. Der Sprint auf Tempo 100 sollte angesichts dieser Rundenzeit aber wohl in unter vier Sekunden erledigt sein – mit einer straßenzugelassenen, alltagstauglichen C-Klasse wohlgemerkt.

„Stufe 3“ bietet HMS Tuning für stolze 24.418,88 Euro zuzüglich 3451 Euro für den Einbau an. Für diese Investition bekommt der PS-verrückte Kunde eine C-Klasse mit strammen 670 PS und 867 Newtonmeter Leistung. Dass diese über 300 km/h schnell ist, gibt der Tuner zwar bekannt, wie viel km/h man aber tatsächlich schafft, muss persönlich erfragt werden. In diesem Zusammenhang können dann auch gleich weitere Fragen zum ebenfalls erhältlichen Bodykit, der Klappen-Abgasanlage und den ebenfalls in der Preisliste befindlichen  Bremssystem und Rad-Reifen-Kombinationen gestellt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.