Bislang hatte SKN Tuning zwei zwar durchaus wirkungsvolle, aber dennoch eher devensive Tuning-Maßnahmen für den 211 PS starken Mercedes CLA 250 im Programm. Doch das soll sich mit dem neuen CLA 400 nun ändern – und wie!

Galerie (7 Bilder)

Das bisherige Angebot beschränkte sich auf ein „Stage 1“ genanntes Chiptuning mit einem Leistungsplus von 31 PS und 56 Newtonmeter, beziehungsweise einer Erweiterung auf „Stage 2“ um eine Milltek-Abgasanlage mit dann 49 PS und 75 Nm mehr. Und auch wenn die 18 zusätzlichen Pferdchen nicht übermäßig viel sind, der deutlich sportlichere Sound dürfte die Investition auf jeden Fall rechtfertigen. Zudem stehen dem CLA die im Kit enthaltenen Endrohre mit 80 Millimeter Durchmesser sehr gut.

„CLA 400: Schneller als der CLA 45 AMG

Wer sich für die „Stage 2“ entschieden hat, soll 0,8 Sekunden schneller auf Tempo 100 kommen als das Serienmodell. Nach nur 5,9 Sekunden ist diese Disziplin erledigt. Der Topspeed klettert auf 245 km/h.

Angesichts der für den CLA 400 angekündigten Werte ist das natürlich kleine-Mädchen-Kram. In nur 4,4 Sekunden soll die kompakte Limousine dann auf 100 km/h beschleunigen und mehr als 270 km/h schaffen. Damit hängt der frontgetriebene CLA 400 sogar den (allerdings etwas schwächeren) Mercedes CLA 45 AMG ab – der ja immerhin auf Allradantrieb vertrauen darf. Das Top-Modell vom Hersteller benötigt 4,6 Sekunden bis auf Landstraßentempo und wird bei 250 Sachen eingebremst.

Doch was steckt hinter der Potenz des CLA 400? Natürlich vor allem einmal viel Entwicklungsarbeit und jede Menge technische Modifikationen. Kernstück ist das selbstkonzipierte Turbo- und Motorupgrade, das einen „spaltoptimierten und gehärteten“ Turbo, eine optimierte Ansaugung mit Ram Airbox, gehärtete Pleuel und Kolben sowie eine Spritpumpe aus dem Motorsport und angepasste Einspritzdüsen beinhaltet. Abgerundet wird das Paket durch eine neue Edelstahl-Abgasanlage ab Turbo – durchsatzoptimiert mittels eines 200-Zellen-Edelstahlkatalysators von HKS.

„Über 300 km/h sind drin“

Mercedes CLA 400 SKN Tuning (5)In der Summe gibt soll der Zweiliter-Turbomotor nun „mehr als 400 PS und 490 Nm“ abgeben. Da ist man sicherlich gut beraten, wenn man gleich noch die optional erhältliche Differenzialsperre von Drexler mitordert. Sie hat eine maximal 75protzentige Sperrwirkung und sorgt dafür, dass die Kraft von einem durchdrehenden Rad zu einem Rad mit mehr Grip geleitet wird. Vor allem beim Herausbeschleunigen aus Kurven ist man mit so einer Sperre klar im Vorteil. Ebenfalls gegen einen zusätzlichen Obolus soll möglicherweise ein länger übersetzter höchster Gang des Getriebes zu haben sein, eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 300 km/h „wären dann durchaus denkbar“ (O-Ton SKN Tuning).

Zu haben ist das Leistungskit, das den Mercedes CLA 250 zu einem CLA 400 macht, ab Frühjahr 2016 für 8.999 Euro zuzüglich Einbau. Gebrauchte CLA 250 sind bereits für deutlich unter 30.000 Euro zu haben, da ist also noch Luft nach oben für eine standfestere Bremse und Kupplung. Beides findet sich ebenfalls in der Zubehörliste des Tuners.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.