Auch wenn der 544 PS starke, mit Allradantrieb (über alle sechs Räder) und gewaltiger Bodenfreiheit (46 cm) gesegnete Mercedes G 63 AMG 6×6 schon von Hause aus ein bestens gerüsteter Offroader ist, rüstet Tuner Brabus das Dickschiff auch in dieser Beziehung noch weiter auf.

Mercedes G 63 AMG 6x6 Brabus Offroad 2014 (1)

Schon auf den ersten Blick fallen die Zusatzscheinwerfer auf dem Dach auf, die den Weg vor und hinter dem G 63 AMG 6×6 besser ausleuchten sollen. Hinzu kommt eine Seilwinde am Heck sowie Schutzgitter vor beziehungsweise über Scheinwerfern, Rückleuchten und Blinker. Zudem bekam das Dach einen Metallschutz verpasst, somit kann man hier nun weitere Expeditions-Material verstauen oder sich einfach mal draufstellen und die Umgebung sondieren. Um die Wattiefe des 3,75 Tonnen-Kolosses zu steigern und somit auch tiefere Flüsse und Seen durchqueren zu können, wurde die Luftansaugung des Motor mittels eine Kunststoff-„Rüssels“ auf Dachhöhe verlegt. Derartig hochgerüstet steht der nächsten Expedition ins Outback nichts mehr im Wege.