Klar, eine Überraschung ist es nicht, dass Tuner Brabus nun auch das neue Mercedes S 63 AMG Coupé in einen „850 6.0 Biturbo“ verwandelt. Immerhin waren auch schon E 63 AMG (Coupé, Limousine, T-Modell, CLS) sowie die S 63 AMG Limousine dran. Am beeindruckenden Auftritt des nun vorgestellten Power-Coupés aus Bottrop und des aufgestellten Titels „schnellstes und leistungsstärkstes Allrad-Coupé der Welt“ ändert das freilich nichts.

Mercedes S-Klasse Coupe Brabus 850 6.0 Biturbo Coupe (18)

Auch unter der langen Haube dieses Brabus-850-Modells kommt der bekannte 5,912 ccm große V8-Biturbo-Motor zum Einsatz, der einstmals mit 5,5 Litern von den AMG-Technikern verbaut wurde. Die Hubraumerweiterung rührt von einer neuen Kurbelwelle mit längerem Hub in Kombination mit größeren Zylinderbohrungen und neuen, geschmiedeten Kolben her. Die Typbezeichnung verfehlt der Motor damit zwar (aufgerundet wird erst ab 5,95 ccm), aber das hat Mercedes beim 63er schließlich selbst auch gemacht (6,208 ccm).

Mercedes S-Klasse Coupe Brabus 850 6.0 Biturbo Coupe (13)

Das überarbeitete Aggregat bringt eine Leistung von 850 PS (bei 5.400 U/min) und 1.450 Nm (2.500-4.500 U/min) auf die Matte, das Drehmoment ist allerdings auf 1.150 Nm begrenzt. Die Kraftübertragung auf alle vier Räder erfolgt über ein Siebengang-Automatikgetriebe, das auch manuell über Aluminium-Schaltpaddel am Lenkrad geschaltet werden kann. Wer darauf besteht, kann natürlich auch ein Modell mit Heckantrieb bestellen.

Dank der Kombination aus unbändiger Biturbo-Power und Allradantrieb soll das über fünf Meter lange und mehr als zwei Tonnen schwere Coupé in 3,5 Sekunden auf Tempo 100 schießen und nach nur 9,4 Sekunden sollen 200 km/h anliegen. Der Topspeed ist auf Rücksicht auf die Reifen bei 350 km/h abgeregelt.

Optisch gibt sich das Brabus 850 6.0 Biturbo Coupé durch allerlei Anbauteile aus Carbon zu erkennen. An der Frontschürze soll ein zusätzlicher Spoiler für mehr Auftrieb bei hohen Geschwindigkeiten sorgen, die neuen Elemente an den Lufteinlässen dienen hingegen nur der Optik. Am Heck fallen sofort der Diffusor, der Spoiler sowie die Aufsätze für die seitlichen Lufteinlässe ins Auge. Abgerundet wird das Optik-Paket durch spezielle Mono-Block-Räder im 18- bis 22-Zoll-Format.

Mercedes S-Klasse Coupe Brabus 850 6.0 Biturbo Coupe (3)

Den Innenraum haben die Brabus-Jungs dann stimmig zu den aufgezogenen Alus gestaltet und zusätzlich zu jeder Menge Leder und Carbon mit insgesamt 219 Zierelementen in „Shadow Gold“ bestückt.

Zu haben ist das Brabus 850 6.0 Biturbo Coupé entweder als Komplettwagen oder als Paket für jedes Mercedes S 63 AMG Coupé. Einen Preis verrät der Tuner allerdings weder für die eine noch für die andere Alternative.

Galerie