Mercedes SLS AMG Electric Drive: 416.000 Euro für den E-Sportler

Nachdem Mercedes den Prototypen des rein elektrisch angetriebenen SLS AMG zur Genüge auf Messen präsentiert und sogar schon Journalisten damit Probe fahren lies, ist es nun Zeit für die Serienversion des „schnellsten Serienfahrzeugs mit Elektroantrieb“. Zu sehen ist der SLS AMG Electric Drive erstmals auf dem Autosalon in Paris.

HIER SEHT IHR, WAS EUCH IN PARIS SONST NOCH ERWARTET!

Für Vortrieb sorgen vier einzelne Elektromotoren – zwei an jeder Achse. Ihr Gesamtleistung beträgt 552 kW und mit 1000 Newtonmeter Drehmoment ist ihre Leistung über jeden Zweifel erhaben. Nicht nur, dass der SLS AMG Electric Drive in 3,9 Sekunden auf Tempo 100 zischt und erst bei ausreichenden 250 km/h eingebremst wird, auch die einzelne Ansteuerung der vier Räder verspricht jede Menge Fahrdynamik. Der im Carbon-Mitteltunnel verbaute, flüssigkeitsgekühlte und 548 Kilogramm schwere Litium-Ionen-Akku mit 60 kWh Kapazität soll eine Reichweite von maximal 250 Kilometern erlauben. Wer den Wagen ans Starkstromnetz hängt, soll in drei Stunden wieder klar zur Abfahrt sein. Wer unterwegs auf einen normalen Stromanschluss ausweichen muss, braucht mit 20 Stunden Ladezeit schon etwa länger.

HIER FINDET IHR ALLE WEITEREN ARTIKEL ÜBER DEN MERCEDES SLS AMG!

Optisch gibt sich der SLS AMG Electric Drive unter anderem durch eine andere Frontschürze, einen anderen Kühlergrill und abgedunkelte Scheinwerfer zu erkennen. Außerdem weisen natürlich spezielle Schriftzüge auf den Elektroantrieb hin und fünf spezielle Lackierungen nur für den Stromer gibt es außerdem.

Zu den Händlern rollt der Mercedes SLS AMG Electric Drive im Juni 2013 und dann prangt ein Preisschild von rund 416.000 Euro an seiner Windschutzscheibe. Zum Vergleich: Der 591 PS starke SLS AMG GT steht für vergleichsweise bescheidene 204.000 Euro in der Liste.

Doch lieber ein Exemplar mit V8 unter der Haube. Na dann viel Spaß beim Stöbern: