Wir haben uns noch gar nicht richtig an den neuen Mercedes C 63 AMG sowie seinen sportlichen Bruder – den AMG GT – gewöhnt, da bringt Tuner Posaidon bereits eine Leistungssteigerung für den Vierliter-Biturbo unter der Haube der beiden AMG-Modelle.

Mercedes Posaidon 2015 (17)

Los geht’s beim C 63 AMG (476 PS / 650 Nm) sowie seinem stärkeren Pendant C 63 AMG S (510 PS / 700 Nm). Beide Varianten pusht Posaidon mittels einer neuen Steuersoftware auf 610 PS und 800 Nm. Im Falle des C 63 AMG entspricht das also einem Leistungssprung von 134 PS und 150 Nm (S Modell: 100 PS und 100 Nm). Den Topspeed der AMG-Limousine gibt der Tuner nach seinem Werk mit beachtlichen 328 km/h an. Wie schnell es auf Tempo 100 oder 200 geht, verrät er allerdings nicht.

Mercedes Posaidon 2015 (14)

Noch ein paar Briketts drauf legt Posaidon beim Mercedes AMG GT, der vor dem Eingriff mit 462 PS und 600 Nm (S Modell: 510 PS, 650 Nm) ab den Start geht. Hinterher liegen 630 PS und 725 Nm Drehmoment an, der Topspeed soll jetzt bei 337 km/h liegen. Dass trotz der höheren Leistung als beim C 63 AMG ein geringeres Drehmoment anliegt, liegt an den unterschiedlichen Automatik-Getrieben der beiden Modelle.

Zu welchem Kurs die beiden Software-Optimierungen zu haben sind, verrät der Tuner nur auf Anfrage.

Galerie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.