Seit 1998 sind die Jungs von PP-Performance aus Weißbach bereits im Tuninggeschäft unterwegs und mittlerweile sind die Stützpunkte über den gesamten Globus verteilt. Ihre Spezialität: Leistungssteigerungen. Aller Art. Hauptsache, am Ende steht ein großes Plus. Ein besonders ergiebiger Motor scheint zur Zeit der recht junge Vierliter-V8-Biturbo von Mercedes-AMG zu sein. Klar, zwei Turbolader sorgen automatisch für ein gewisses Tuningpotential. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis auch PP-Performance eine „Kraftkur“ für die intern M 177 und M 178 genannten Motoren vorstellen würde.

Galerie (11 Bilder)

Per klassischem Chiptuning werden der Maschine des C63 S von serienmäßig 510 ganze 613 PS und 769 Newtonmeter Drehmoment (Serie: 700) entlockt. In Fahrleistungen gemessen heißt das 3,6 Sekunden auf Landstraßentempo und 307 Km/h Höchstgeschwindigkeit (Serie: 4,0 Sekunden, 250 bzw. 290 Km/h). Beim AMG GT sieht es ähnlich aus: 610 PS und schlanke 765 Newtonmeter holen die Jungs aus dem M 178 heraus. Das reicht für 3,4 Sekunden für den Spurt auf 100 Km/h und Schluss ist erst bei Tempo 324 (Serie: 3,8 Sekunden, 310 Km/h). Wem das noch zu wenig ist, der kann über einen Rennluftfilter (199 Euro), dem Catless-Kit (2.499 Euro) und der dazugehörigen Kennfeldanpassung ein weiteres 33 PS-Plus erzielen. Das Chiptuning alleine kostet sowohl für den C63 S AMG als auch für den AMG GT 2.899 Euro.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.