Nein, mit „rot und stark“ meinen wir diesmal nicht einen gealterten Rotwein. Vielmehr hat sich Wimmer Rennsporttechnik abermals einen schwäbischen Pampersbomber vorgenommen: Den neuen C63 S AMG als T-Modell. In Metallicrot. Die Farbe steht ihm schomal ausgezeichnet. Und auch sonst würde man bei 510 PS aus dem inzwischen bekannten Vierliter-Achtzylinder mit zwei Turboladern nicht unbedingt von einem Schwächling im schicken Anzug sprechen. Doch wer den Tuner aus Solingen kennt weiß: Dem reicht das nicht.

Galerie (18 Bilder)

Deshalb optimierte das Wimmer-Team das Steuergerät und die dem T-Modell von Haus aus mitgegebenen Seriendaten und fügte gleich noch eine passende (handgefertigte und straßenzugelassene) Abgasanlage aus Edelstahl hinzu. Inklusive Hosenrohr und Sportkatalysatoren ergibt das ein Plus von 130 PS: 640 PS liegen an. Gibt’s natürlich auch für die Limousine. Das gilt auch für das KW-Gewindefahrwerk, das in Verbindung mit den 19 Zoll großen BBS CH und den dazugehörigen Sportreifen für adäquate Querbeschleunigung sorgt. Über die Preise für die Leistungssteigerung hüllt sich Wimmer momentan noch in Schweigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.