Russischer Aufstieg á la Cardi: Aus S-Klasse wird Monomach

Zwischen Mercedes S-Klasse und „kleinem“ Maybach liegen mindestens 170.000 Euro. Rund 390.000 Euro muss auf den Tisch legen, wer eine der exklusivsten Limousinen der Welt sein Eigen nennen will. Wohl zuviel für den Besitzer dieser Mercedes S-Klasse. Und so ließ er seinen Wagen vom russischen Tuner Cardi auf Maybach trimmen – zumindest vorne rum.

Weitere skurrile EInzelstücke und Umbauten findet ihr hier!

Als gelungen kann man diese Metamorphose allerdings nicht bezeichnen. Die Scheinwerferblenden wirken ähnlich gelungen wie bei einem Golf IV-TUning und selbst beim Kühlergrill war wohl der Wunsch der Vater des Gedanken. Ohne die breite Chromumrandung des Originals wirkt dieses Exemplar ein wenig verloren an der Front des großen Schwaben. Noch einen drauf legt Cardi aber beim Heck (siehe im Video unten). Das wirkt zwar nicht ganz so gewollt und nicht gekonnt wie die Front, dafür hat es rein gar nichts mehr mit einem Maybach zu tun. Vielmehr erinnert es irgendwie an einen Lancia vergangener Zeiten.

Falls doch jemand Gefallen an der auf den Namen Cardi Monomach umgetauften S-Klasse haben sollte, kann er sich gerne an dessen Besitzer wenden. Denn der will sein Schmuckstück gerade für angeblich 111.111 Euro verkaufen. Eine dementsprechende Anzeige im Netz konnten wir allerdings noch nicht ausfindig machen.

Mercedes S500 im Angebot:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.