Recht beachtliche 69 PS trennen die serienmäßigen BMW M3/M4-Modelle vom neuen M4 GTS. Diese Lücke reicht aus, um ein neues Competition-Paket für Limousine, Coupé und Cabrio anzubieten, dass die normalerweise 431 PS starken Modelle deutlich pusht, ohne der neuen Speerspitze in die Quere zu kommen. Neben umfangreichen Maßnahmen zur Optimierung der Handlingeigenschaften und verschiedenen exklusiven Ausstattungsdetails beinhaltet es auch eine Leistungssteigerung um 19 PS auf 450 PS.

Der Zuwachs an Motorleistung hat verbesserte Fahrleistungen zur Folge. Für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h benötigen BMW M3 Limousine und BMW M4 Coupé mit optionalem 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe lediglich 4,0 Sekunden (Serie: 4,1 s), das BMW M4 Cabrio 4,3 Sekunden (Serie: 4,4 s). Auch die Modellvarianten mit serienmäßigem 6-Gang-Handschaltgetriebe benötigen für diesen Standardsprint jeweils 0,1 Sekunden weniger als das jeweilige Serienmodell.

Zum Competition Paket gehört auch das Adaptive M Fahrwerk, das umfassend an die gesteigerte Leistung und Dynamik angepasst wurde. Neben neuen Federn, Dämpfern und Stabilisatoren wurden auch die Kennlinien der drei Modi (Comfort, Sport und Sport+) modifiziert. Auch das serienmäßige Aktive M Differenzial des Hinterachsgetriebes und die Dynamische Stabilitäts Control DSC weisen eine der gesteigerten Fahrdynamik entsprechende Regelungsabstimmung auf. Exklusive, geschmiedete und glanzgedrehte sowie gewichts- und steifigkeitsoptimierte 20 Zoll M Leichtmetallräder – vorn 9J × 20; hinten 10 J × 20 – im exklusiven Sternspeiche 666 M Styling mit Mischbereifung (vorn: 265/30 R20, hinten: 285/30 R20) runden das Maßnahmenpaket im Bereich Fahrwerk ab.

Fahrer und Beifahrer nehmen im BMW M3 und im BMW M4 Coupé mit Competition Paket auf spezifischen Leichtbau M Sportsitzen Platz, die laut Hersteller „perfekten Halt auch bei extrem forcierter Fahrweise garantieren und gleichzeitig mit ausgeprägtem Langstreckenkomfort überzeugen“.

Als äußere (wenn auch dezente) Erkennungsmerkmale des Competition Pakets dient unter anderem die M Sportabgasanlage mit schwarz verchromten Endrohren. Mehr noch als optische setzt sie aber vor allem akustische Akzente, soll mit ihrem „kraftvollen Sound“ für ein „hochemotionales Fahrerlebnis“ sorgen.

Abgerundet wird der Lieferumfang des Competition Pakets für BMW M3 und BMW M4 durch die BMW Individual Hochglanz Shadow Line mit erweiterten Umfängen. Dabei sind nicht nur Details wie die Seitenrahmenzierleiste, die Fensterschachtabdeckung sowie der Außenspiegelrahmen und -fuß in Schwarz hochglänzend ausgeführt, sondern auch die BMW Niere, die M Kieme und die Modellbezeichnung am Heck.

Das Competition Paket für BMW M3 und BMW M4 ist ab März 2016 zu Preisen von 7.300 Euro (M3 und M4 Coupé) bzw. 6.400 Euro (M4 Cabrio) verfügbar.

00

00-(3)

00-(4)

00-(2)

00-(1)