Für viele BMW Fans sind sie ein Affront: die aktuellen Gran Turismos. Egal ob der 3er oder der 5er GT – so richtig gern haben sie die Wenigsten. Und das scheint man nun auch bei BMW finanziell bemerkt zu haben. So geht derzeit das Gerücht um, dass der aktuelle 3er GT der Erste und der Letzte Gran Turismo in dieser Größe sein wird. Zu unrentabel scheint das Modell zu sein, als dass man es noch künstlich am Leben erhalten wolle.

Erst 2016 aufgefrischt wird der 3er GT wohl keinen Nachfolger erhalten.

Es scheint so, als konnte man nicht genügend Kunden im Mittelklasse-Segment von den Vorzügen des geräumigen Kombi-Coupés überzeugen. Dass der 3er GT auch mehr Fußraum für die Hinterbänkler bietet, scheint einzig die chinesische Kundschaft zu interessieren – die naturgemäß allerdings langgezogene Mittelklasse-Limousinen und vollwertige SUVs bevorzugt. Hierzulande setzen die Kunden eher auf das sportive 4er Coupé bzw. Gran Coupé, das sogar noch etwas günstiger als der unförmige GT ist.

In China beliebt: Die 3er Limousine als Langversion.

Anders sieht es allerdings augenscheinlich beim 5er Gran Turismo aus. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten gehört der 5er GT seit 2009 zum etablierten BMW Portfolio und erfreut sich weltweit einer konstanten Beliebtheit. Mit dem Modellwechsel 2018 wird der 5er GT zum 6er Gran Turismo und soll damit noch exklusiver werden. BMW plant offenbar mit dem 6er GT die kleine aber feine Lücke zwischen den 6er und 7er Modellen zu schließen. Mit einer offiziellen Vorstellung ist auf der kommenden IAA in Frankfurt im September zu rechnen.

Seit 2009 eine konstante Größe: Der 5er GT wird zukünftig zum 6er GT.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.