Die Philosophie hinter dem „alten“ BMW M5 E60 ist im Grunde genommen eine einfache. Man nehme einen extrem starken, großvolumigen Motor und verpflanze ihn in die unauffällige Karosserie einer Oberklassenlimousine. Dazu kommen noch ein paar M-Insignien, eine Vierrohrauspuffanlage und eine neue Front- und Heckschürze, fertig ist der unscheinbare Autobahnjäger. Diesem Grundgedanken folgt im aktuellen Modell sogar der Bi-Turbo-V8, der sich im Vergleich zum V10 des Vorgängers akustisch auffällig zurück hält. Während dieser Faktor bei Fans durchaus zu kontroverse Diskussionen geführt hat, schieden sich beim M5 der E60-Generation eher bei der Fahrzeugoptik die Geister. Wer sich dennoch zu den glücklichen E60 Besitzern zählt, seinen M5 aber optisch gerne noch ein wenig herausputzen würde, der kann sich nun an den Tuner Enleas wenden. Denn der hat ein neues, definitiv auffälliges Bodykit für die Limousine entworfen.

Galerie (5 Bilder)

Das EGTS60 getaufte Kit besteht aus einer neuen Frontschürze, Seitenschwellern und einem extrem aggressiv gezeichneten Heck-Diffusor. Das Anschauungsmodell verfügt zudem über ein Breitbau-Bodykit, einen schmalen Heckspoiler, eine neue Motorhaube mit Lüftungsschlitzen, neue Felgen, eine Tieferlegung und leuchtend türkis lackierte Brembo-Bremssättel. Den 507 PS starken V10-Motor lässt Enleas dagegen unangetastet. Unklar ist deshalb, ob der Breitbau-Kit möglicherweise sogar negative Auswirkungen auf die Fahrleistungen hat. Die Serie schaffte es immerhin, in 4,7 Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen und maximal 305 km/h Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Freunde der auffälligen Optik werden mit dem EGTS60 aber definitiv auf ihre Kosten kommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.