Ja, wir stehen auf vergleichende Werbung. Sie macht Spaß und ist nicht so langweilig und bisweilen plump-dumm wie 99,9 Prozent der restlichen Werbung. Und wenn die vergleichende Werbung dann auch noch so witzig gemacht ist wie diese hier von Fiats Sport-Abteilung Abarth, dann müssen wir die neuen Anzeigen einfach unterstützen und auch bei evocars zeigen.

Galerie (10 Bilder)

Aufs Korn genommen werden nicht nur die MINI, Opel Adam und Golf GTI, auch die sicherlich nicht unsportlichen Modelle der M-GmbH geraten ins Visier des bis zu 190 PS starken Kleinwagens aus Italien. Als ///Mainstream werden die Modelle der M-GmbH tituliert, der Golf GTI als „nicht spannend“ abgestraft und der Ford Focus als ein Modell ohne Performance hingestellt. Also und gefällt’s. Und was meint Ihr zur neuen Kampagne von Abarth?

M-Alternative? Abarth 695 Biposto mit 190 PS