Das wird teuer! Ford GT40 aus dem Film Le Mans unterm Hammer

Alles, was der King of Cool – Steve McQueen – anfasste, wurde zur Legende. Ob seine Filme Bullitt, Le Mans, die glorreichen Sieben, Gesprengte Ketten oder oder oder. Steve McQueen ist Kult. Das gilt auch für die Fahrzeuge, die er besessen hat oder die mit ihm in Verbindung gebracht werden können – wie etwa dieser Ford GT40 aus dem Film Le Mans.

Hier geht’s zur überaus sehenswerten XXL-Galerie dieses einzigartigen Ford GT40 aus dem Jahr 1968!

Dabei hat McQueen die 1968 für das J.W.A-Gulf-Team aufgebaute Lighweight Version des GT40 MKII noch nicht einmal selbst pilotiert. Aber der Wagen mit der Chassisnummer P/1074 diente im Film Le Mans als Kamerawagen und das dürfte schon reichen, den Preis in schwindelerregende Höhen zu treiben. Immerhin brachte schon der vergleichsweise unspektakuläre Porsche 911S (1970) von McQueen bei RM Auctions einen Erlös von fast 1,4 Millionen US-Dollar. Diesen Betrag dürfte der nun angebotene Ford GT40, der am 18. August bei RM Auctions unter den Hammer kommt, noch deutlich toppen. Zwar verrät das Auktionshaus den zu erwartenden Erlös nur auf Nachfrage, mehr als 2,5 Millionen Euro könnten aber durchaus drin sein.

Zwei weitere Traumwagen, die bei der Versteigerung im August unter den Hammer kommen, findet ihr hier!

Bevor der nun zum Verkauf stehende Wagen von der Produktionsfirma Solar Productions als Kamerawagen für „Le Mans“ erworben wurde, absolvierte er – pilotiert von keinem geringeren als Jacky Ickx – die mörderischen Vollgas-Rennen in Le Mans, Daytona und Spa (hier gewann Ickx sogar mit dem Wagen).

Angebote zum Stöbern und Träumen:

Ferrari Enzo – Ferrari 599 GTB/GTO Porsche Carrera GT
Lamborghini LP700 Lamborghini Murcielago – Mercedes SL65 AMG Black Series
– Mercedes SLR McLaren
– Ford GT Bugatti Veyron

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.