Spätestens seitdem Ford Ken Block seinen Drift- und Rallye-Fiesta ST hingestellt hat, ist klar: Ja, die Kompakten von Ford können auch BÖSE. Auf der SEMA 2015 wollen die Ford-Leute diese Aussage nun weiter vertiefen und stellen unter anderem diesen zusammen mit Rallye Innovations aufgebauten Focus ST im Rallye-Look vor.

Im Test: Unterwegs im Ford Focus ST

Sicher, es handelt sich hier um ein Einzelstück für die Messe, doch diese zeigt recht eindrucksvoll, welches Potenzial im Kompaktwagens steckt. Zwar gibt es nur dieses eine Foto vom Gemeinschaftsprojekt, doch auf dem sind die die Frontspoilerlippe, die neue Motorhaube mit Belüftungsöffnungen, die LED-Lichter an der Front sowie die gewaltigen Kotflügelverbreiterungen, die neuen Seitenschweller und der feste Heckflügel gut zu erkennen.

Übersicht: Ken Block in Action!

Im Innenraum sollen Renn-Schalensitze mit Vierpunktgurten, ein Vierpunkt-Überrollkäfig sowie ein Premium-Audiosystem von Sony verbaut sein. Was Letzteres in diesem Wagen verloren hat, entzieht sich aber unserem Verständnis.

Selbstredend müssen auch Fahrwerk und Leistung des serienmäßig 250 PS starken Zweiliter-Liter-Turbo-Vierzylinders überarbeitet werden. Mit neuer Ansaugung von Greddy, einer neuen Abgasanlage, sowie einem neuen Alu-Ladeluftkühler und angepasster teuersoftware von COBB Tuning dürften nun ein paar PS mehr anliegen. Wie viel genau, wird allerdings noch nicht verraten.